Hilfe-Menü wieder schließen
Zu sehen ist ein Symbol für die VorlesefunktionSeite vorlesen
Zu sehen ist ein Symbol für die Einstellung der SchriftgrößeSeite vergrößern
Zu sehen ist ein Symbol für die KontrasteinstellungenKontrast ändern
Zu sehen ist ein Symbol für die Einstellung der GraustufenIn Graustufen darstellen
Zu sehen ist ein Symbol für Einfache SpracheIn Einfache Sprache übersetzen
Zu sehen ist ein Symbol für die ÜbersetzungsfunktionText markieren zum Übersetzen
Zu sehen ist ein Symbol für die ÜbersetzungsfunktionHilfe zu den Funktionen

Jahr der (biologischen) Vielfalt

Schneverdingen engagiert sich -
 mit allen, für alle!

Die BUND Ortsgruppe Schneverdingen möchten die biologische Vielfalt fördern. Das Projekt Kommune Inklusiv möchte die Vielfalt unter uns Menschen positiv stärken. Das passt doch sehr gut zusammen, dachten wir. Was liegt also näher, als unsere Ziele von Naturschutz und Inklusion mit einem gemeinsamen Projekt zu verbinden?
Das Jahr der (biologischen) Vielfalt will uns alle in diesem Projektzeitraum miteinander verbinden. Alt und Jung, behindert oder nicht behindert, mit oder ohne Migrationshintergrund, in der Gruppe oder als Einzelperson: Jede und jeder kann dabei sein!

So funktioniert es:
In der kooperativen Kita Lütenhof der Lebenshilfe Soltau e. V. werden zusammen mit den Kindern „Fackeln der Vielfalt“ als Symbol gestaltet. Dort wird es dann am 20. März die erste offizielle Aktion des Jahres geben, bei der Eltern und Kinder zusammen heimische Sträucher auf dem Kita-Gelände pflanzen, die besonders bei Insekten beliebt sind.
Im Anschluss wird eine andere Person, ein Verein oder eine Organisation nominiert. Wer die Fackel bekommt, kann dann im eigenen Umfeld eine weitere Aktion für mehr biologische Vielfalt durchführen. Dabei ist es egal, ob es sich um ein kleines Blühbeet, ein Igelhaus, Nistkasten oder Insektenhotel, um einen Apfelbaum oder um eine gesamte Streuobstwiese handelt.

Den Flyer vom Jahr der (biologischen) Vielfalt findet ihr hier ►


Teilnehmende können eine beratende Hilfestellung durch den BUND in Anspruch nehmen, z. B. bei folgenden Fragen: Welche Pflanzen eignen sich für die heimischen Böden? Welche sind besonders bei den Insekten beliebt? Welche eignen sich, wenn Kinder in der Nähe spielen? Ansprechpartnerin ist u. a. Frau Mader, Tel.: 05193 / 1767, E-Mail: Anne Mader ►
Der Verlauf des gesamten Projekts soll öffentlich dokumentiert werden. Bitte im Anschluss an die eigene Aktion ein paar Fotos und einen Mini-Bericht per E-Mail an Ulrike Schloo ► schicken


Einige Informationsmaterialien sind bereits erstellt. Andere sollen demnächst noch zu ausgewählten Themen folgen.