Hilfe-Menü wieder schließen
Zu sehen ist ein Symbol für die VorlesefunktionSeite vorlesen
Zu sehen ist ein Symbol für die Einstellung der SchriftgrößeSeite vergrößern
Zu sehen ist ein Symbol für die KontrasteinstellungenKontrast ändern
Zu sehen ist ein Symbol für die Einstellung der GraustufenIn Graustufen darstellen
Zu sehen ist ein Symbol für Einfache SpracheIn Einfache Sprache übersetzen
Zu sehen ist ein Symbol für die ÜbersetzungsfunktionText markieren zum Übersetzen
Zu sehen ist ein Symbol für die ÜbersetzungsfunktionHilfe zu den Funktionen

Schneverdingen barrierefrei erleben

Mit #1BarriereWeniger unterstützt Aktion Mensch die Gestaltung einer neuen Broschüre

Kennen Sie die Broschüre Schneverdingen barrierefrei erleben“?

Wahrscheinlich nicht.

Denn die Übersicht über barrierefreie Angebote ist aus dem Jahr 2008. Und damit wirklich veraltet. Deshalb wird sie auch nicht mehr ausgegeben.
Und: Sie bezieht sich nur auf Barrieren, die die Teilhabemöglichkeiten für Menschen mit Gehbehinderung einschränken.

Nicht nur wir von Kommune Inklusiv finden: Das ist für Modellkommune eindeutig zu wenig!

Zielgruppenvertreterinnen haben deshalb die Idee an den Verein Heideblüte e.V., die Schneverdingen Touristik und an Kommune Inklusiv herangetragen, die Broschüre ganz neu zu gestalten.

Ein Vorschlag, der dankbar aufgenommen wurde.

In engem Austausch mit Verein Heideblüte e.V., Schneverdingen Touristik, Kommune Inklusiv und Zielgruppenvertreterinnen aus der Selbsthilfegruppe für Menschen mit MS ist die Idee gewachsen, die Broschüre auf eine besondere Weise zu verbessern. Zielgruppenvertreter*innen sollen als „Begehungsteam“ Kontakt zu den Anbietenden aufnehmen und miteinander ins Gespräch kommen. Denn oftmals ist es viel einfacher (und günstiger), eine Barriere abzubauen, als erwartet. Denken Sie nur daran, wie leicht man einen Zeitschriftenständer verschieben kann, der zuvor den Bewegungsradius eingeschränkt hat...

Alle sind mit viel Spaß bei der Sache. Und haben ungeduldig darauf gewartet, endlich aktiv werden zu können.

Das erdachte Konzept hat auch die Aktion Mensch überzeugt. Im Rahmen ihrer Förderaktion „#1BarriereWeniger“ unterstützt sie die Initiative von Verein Heideblüte e.V. und Schneverdingen Touristik mit 5.000 Euro bei ihrem Vorhaben, die Broschüre "Schneverdingen barrierefrei erleben“ barrierearm zu gestalten. Möglich machen diese Förderung die rund vier Millionen Menschen, die an der Soziallotterie teilnehmen.


Das Begehungsteam ist unterwegs in unserer Stadt!

Jetzt ist unser Begehungsteam in der Stadt unterwegs!

Beim ersten Termin wurde Claudia und Miriam ein warmherziger Empfang bereitet. Und sie durften feststellen: Im Café Höpen-Idyll wird schon Einiges für Barrierefreiheit getan. Die Vorschläge von Claudia und Miriam wurden gern aufgenommen. „Es war eine positive Erfahrung, sich auszutauschen“ so Inhaberin Susanne Inselmann.

Auch beim Besuch der Schneverdinger Filiale der Kreissparkasse war die Stimmung gelöst. Beim Rundgang durch das Gebäude haben sich Geschäftsstellenleiter Timo Balke, Anne und Claudia darüber ausgetauscht, was die Sparkasse bereits für Barrierefreiheit getan hat. Auch kleine Verbesserungsmöglichkeiten wurden besprochen.

Ähnliches berichtet unser Begehungsteam immer wieder: Sie stoßen bei den verschiedenen Anbieterinnen und Anbietern auf offene Ohren und ehrliches Interesse.

Und oft auf Erstaunen. Denn sie zeigen gern auf, wie mit "Kleinigkeiten" Barrieren abgebaut werden können. 

Ihre Vorschläge werden gern aufgegriffen, einige sogar - fast - direkt umgesetzt. Ein Beispiel hierfür: Die Stadtbäckerei Hoppe hat das Café mit einer Rampe barrierefrei zugänglich gemacht.

Ein tolles Beispiel - und aus unserer Sicht natürlich ein großer Erfolg.Weiter so, Schneverdingen!

Haben Sie auch Vorschläge unseres Begehungsteams umgesetzt? Dann melden Sie sich gern bei uns im Projektbüro - denn die Veränderungen sollen sichtbar werden! Oder gehören Sie noch nicht zu den Unternehmen, die bereits Besuch vom Begehungsteam bekommen haben, wünschen sich aber einen Austausch mit den Zielgruppenvertreter*innen? Auch dann melden Sie sich gern!

Das Begehungsteam hat bereits besucht:

 

  • Schuhhaus Dehning
  • Modehaus Witte
  • Eiscafé Venezia
  • Landhotel Schnuck
  • Buchhandlung Vielseitig
  • Stadtbäckerei Hoppe
  • Tante Minchen
  • Volksbank Lüneburger Heide, Schneverdingen
  • Blumenhaus Heinz Düvier
  • Optiker Am Rathaus
  • Optik & Akustik Müller
  • Schafstall am Heidegarten
  • Hotel Camp Reinsehlen
  • Edeka Ehlers
  • Kino Lichtspiel e.V.
  • Der Bücherladen
  • Edeka Ahrens
  • Hol Ab!
  • Intersport Lange
  • Hörgeräte Geers
  • Zum Alten Krug
  • Schnucken-Golf
Ein kostenloses Angebot für Sie!

Möchten Sie auch wissen, wie Sie Ihr Angebot barriereärmer gestalten können? Unser Begehungsteam besucht Sie gern! Und keine Sorge: Es geht uns nicht um Kontrolle, sondern um eine Beratung, wie Sie aus dem Vorhandenen das beste rausholen können.

Melden Sie sich bei uns im Projektbüro unter kontakt@svd-inklusiv.de oder unter 05193 93-150/-151.


Schnell und einfach gemacht: Tipps von unseren Expert*innen

Eines haben wir bei den verschiedenen Begehungen schon lernen dürfen: Mit kleinen, einfachen und meist kostengünstigen (oder sogar kostenlosen) Verbesserungen kann man wirklich viel erreichen. Damit ALLE von den Ideen unseres Begehungsteams profitieren können, fassen wir hier einige von ihnen zusammen.

  • Eine einfache Funkklingel an der Tür ermöglicht Menschen, die die Eingangstür nicht selbst öffnen können, den Eintritt. Wichtig ist dies z.B. bei nicht-automatischen Türen, die nach außen öffnen.
  • In der Geldbörse nach Cent-Stücken kramen und gleichzeitig einen Gehstock halten? Das ist eine echte Herausforderung und dauert oft lang. Eine Gehstockhalterung im Kassenbereich ist deshalb eine lohnende Investition. Gut eignen sich dafür Gerätehalter, die für die Aufbewahrung von Spaten und Co. im Geräteschuppen gedacht und für wenige Euro im Baumarkt erhältlich sind.
  • Menschen mit Blasenschwäche oder Blasenentzündung, Schwangere, kleine Kinder - für viele Menschen drängt die Zeit, wenn sie auf die Toilette müssen. Sie haben kein Kunden-WC oder es ist nicht barrierefrei / behindertengerecht? Dann wäre es einfach großartig, wenn Sie genau wüssten, wo Ihre Kundinnen und Kunden das nächstgelegene geöffnete barrierefreie / behindertengerechte WC finden können.
  • Sie haben ein Kunden-WC, das nur auf Nachfrage zugänglich ist? Dann weisen Sie gern mit einem Hinweisschild darauf hin - das senkt die Hemmschwelle, bei Bedarf nachzufragen

Je nach Branche gibt es weitere Tipps, die das Begehungsteam gern mit Ihnen bespricht. Das wichtigste aber ist: Bleiben Sie aufgeschlossen für die Bedarfe Ihrer Kundinnen und Kunden. Aber das müssen wir den Anbieterinnen und Anbietern in Schneverdingen eigentlich nicht sagen, oder?! Schließlich sind alle mit viel Herz dabei!


Unser Begehungsteam

Heißen Sie unsere Expert*innen willkommen!

Nachdem alle Anbietenden schriftlich / per E-Mail kontaktiert und über das Vorhaben informiert worden sind, wird das Begehungsteam aktiv.

Heißen Sie unsere Expert*innen herzlich willkommen!

Worum es ihnen geht? Sie möchten mit Ihnen ins Gespräch kommen. Sie möchten Ihnen Ihr Angebot aus ihrer Perspektive zeigen. Und sie haben verschiedene Tipps parat, wie Sie Ihr Angebot unkompliziert barriereärmer gestalten können. Ihre Perspektive ist durch nichts zu ersetzen!

Übrigens: Haben Sie selbst motorische Einschränkungen? Ist Ihr Seh- oder Hörvermögen eingeschränkt? Haben Sie eine geistige Behinderung? Und vor allem: Haben Sie Lust, unser Vorhaben zu unterstützen? Das Begehungsteam hat sich viel vorgenommen. Deshalb ist Unterstützung durch weitere Zielgruppenvertreter*innen herzlich willkommen!

Melden Sie sich bei Interesse gern im Projektbüro von Kommune Inklusiv ►.

 


Fortschritte verfolgen

Sie möchten verfolgen, wie unser Begehungsteam vorankommt? Es interessiert Sie, welche Erfahrungen sie im Gespräch mit den Anbietenden machen? Welche Anbieter*innen in Schneverdingen kleinere oder vielleicht sogar größere Barrieren abbauen?

Wir berichten hier regelmäßig über den Fortgang des Projekts.

Sie möchten nicht immer nachschauen, was es Neues gibt? Dann abonnieren Sie unseren Rundbrief. Melden Sie sich einfach kurz unter kontakt@svd-inklusiv.de an.

Aber auch in den sozialen Netzwerken werden wir immer wieder einen Zwischenstand aufzeigen. Folgen Sie uns auf Instagram und Facebook.

Und abonnieren Sie gern den #1BarriereWeniger. Denn: Viele Projekte werden von der Aktion Mensch gefördert, um Barrieren in ganz Deutschland abzubauen. Vielleicht finden Sie ja sogar Inspiration für ein eigenes Projekt? Infos zum Förderprogramm finden Sie hier ►.