Hilfe-Menü wieder schließen
Zu sehen ist ein Symbol für die VorlesefunktionSeite vorlesen
Zu sehen ist ein Symbol für die Einstellung der SchriftgrößeSeite vergrößern
Zu sehen ist ein Symbol für die KontrasteinstellungenKontrast ändern
Zu sehen ist ein Symbol für die Einstellung der GraustufenIn Graustufen darstellen
Zu sehen ist ein Symbol für Einfache SpracheIn Einfache Sprache übersetzen
Zu sehen ist ein Symbol für die ÜbersetzungsfunktionText markieren zum Übersetzen
Zu sehen ist ein Symbol für die ÜbersetzungsfunktionHilfe zu den Funktionen

Bei den Kommunalwahlen und der Bundestagswahl entscheiden wir über die Politik der Zukunft

Gleich zweimal dürfen wir im September wählen gehen. Und diese Chance sollten wir alle nutzen. Denn wählen gehen ist der leichteste Weg, Zukunft zu gestalten!

Am 12. September findet die Kommunalwahl in Niedersachsen statt.

Am 26. September ist dann Bundestagswahl.

Alle wichtigen Informationen zu beiden Wahlen haben wir auf dieser Seite für Sie zusammengestellt.


Kommunalwahl in Niedersachsen: Wer wählt wann und wen?

Alle fünf Jahre finden in Niedersachsen Kommunalwahlen statt. Dann wählen wir den Kreistag des Landkreises Heidekreis und den Rat der Stadt Schneverdingen.

Am 12. September ist es wieder soweit. Von 8:00 bis 18:00 Uhr haben die Wahllokale geöffnet. Es ist wichtig, dass wir zur Wahl gehen. Warum? Wer wählt, entscheidet mit darüber, wie in unseren Kommunen in den nächsten fünf Jahren Politik gemacht wird.

Alle wichtigen Informationen zur Kommunalwahl in Niedersachsen finden Sie übersichtlich zusammengestellt auf der Homepage Kommunalwahl-nds.de (z.T. in Einfacher Sprache) ►, zum Beispiel zu den Fragen:

  • Wer darf wählen?
  • Wie viele Stimmen habe ich eigentlich?
  • Wie beantrage ich die Briefwahl?
  • Wie wähle ich eigentlich?
  • Wer darf sich zur Wahl stellen?
  • uvm.

Wie stehen die Parteien zum Thema Vielfalt und Teilhabe in unserer Stadt?

Wir fragen für Sie nach!

Sind Ihnen die Themen Vielfalt, Teilhabe und Inklusion wichtig?

Vermutlich schon. Denn deshalb besuchen Sie doch die Internetseite von Kommune Inklusiv Schneverdingen, oder?!

Uns liegen diese Themen naturgemäß sehr am Herzen. Und aus langjähiger Erfahrung wissen wir: Die Kommunalpolitik hat es zu großen Teilen in der Hand, wie schnell (und ob überhaupt) unsere Vision von einem "Schneverdingen für alle" eines Tages Realität sein wird.

Deshalb haben wir die aktuellen Vertreter*innen im Rat der Stadt Schneverdingen eingeladen, uns von Ihren Visionen für ein barrierefreies Schneverdingen für alle zu erzählen. Was haben sie in den letzten Jahren für Vielfalt und Teilhabe in Schneverdingen getan? Welche Aspekte sind Ihnen besonders wichtig? Welche Schwerpunkte möchten sie in den kommenden fünf Jahren setzen?

Damit Sie möglichst viele Informationen erhalten, haben wir dafür zwei Wege gewählt: Wir haben einen Fragebogen verschickt, den uns die Vertreter*innen ausgefüllt zurücksenden sollten. Alle bislang eingegangenen Antworten finden Sie in der Übersicht unten. Lesen Sie gern rein - es ist interessant zu sehen, welche Schwerpunkte die einzelnen Politiker*innen und ihre Parteien setzen.

Wir haben aber noch mehr gemacht: Die Antwortenden haben wir zu einem persönlichen Gespräch eingeladen, das wir für unseren Podcast aufzeichnen werden. Das erste Gespräch hat uns gezeigt: Sie dürfen sehr gespannt sein auf die Podcast-Reihe zur Kommunalwahl, die wir in den Wochen vor der Wahl veröffentlichen werden.


SPD

Den Fragebogen der SPD hat Rolf Weinreich für uns beantwortet.

Inklusion ist für ihn und seine Partei eine Querschnittaufgabe, die sich quer durch alle Politikfelder ziehen muss. Ziel sei es, dass sich alle Menschen in Schneverdingen wohlfühlen. Auch mehr Beteiligungsmöglichkeiten für alle Menschen müssen seiner Ansicht nach in Schneverdingen geschaffen werden.

Und nicht zuletzt sei es das wichtigste Ziel, dass der Inklusionsprozess, der durch Kommune Inklusiv in den letzten Jahren erfolgreich initiiert wurde, nach 2023 fortgesetzt wird.

Welche Position die SPD zu den Themen

  • Barrierefreiheit & Mobilität
  • Partizipation & gemeinsame Gestaltung
  • Vereinswelt & Ehrenamt
  • Familie & Bildung

vertritt, können Sie im Fragebogen lesen, der Ihnen hier ► als PDF zum Download zur Verfügung steht.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Internetseite der Schneverdinger SPD ►


CDU

Den Fragebogen der CDU hat Dr. Karl-Ludwig von Danwitz für uns beantwortet.

Unter anderem plädiert er dafür, die Bildungseinrichtungen personell so auszustatteten, dass Inklusion von Beginn an möglich ist.

Auch die Unterstützung für Vereine, die vor immer neuen rechtlichen Herausforderungen stehen, ist ihm ein wichtiges Anliegen.

Und er skizziert im Fragebogen erste Ideen, wie eine bessere Einbindung aller Zielgruppen in die Politik in Schneverdingen gelingen könnte.

Welche Position die CDU zu den Themen

  • Barrierefreiheit & Mobilität
  • Partizipation & gemeinsame Gestaltung
  • Vereinswelt & Ehrenamt
  • Familie & Bildung

vertritt, können Sie im Fragebogen lesen, der Ihnen hier ►als PDF zum Download zur Verfügung steht.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Internetseite der Schneverdinger CDU ►


SWG

Den Fragebogen der Schneverdinger Wählergemeinschaft (SWG) hat Sören Schulz beantwortet.

Die Schneverdinger Verwaltung müsse gänzlich barrierefrei werden, so Schulz. Dazu zählt er auch die Internetauftritte der öffentlichen Stellen.

Der SWG ist es zudem ein Anliegen, Hausaufgabenhilfe und Schulsozialarbeit auf- bzw. auszubauen.

Er hält aber auch fest: Die Politik kann nur die Marschrichtung vorgeben - Inklusion kann nur gelingen, wenn alle Menschen mitziehen.

Welche Position die SWG zu den Themen

  • Barrierefreiheit & Mobilität
  • Partizipation & gemeinsame Gestaltung
  • Vereinswelt & Ehrenamt
  • Familie & Bildung

vertritt, können Sie im Fragebogen lesen, der Ihnen hier ► als PDF zum Download zur Verfügung steht.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Internetseite der Schneverdinger Wählergemeinschaft ►


FDP

Den Fragebogen der FDP haben Frank Horn und Fritz-Ulrich Kasch für uns beantwortet.

Ihre Zukunftsvision für Schneverdingen fassen sie zusammen mit den Worten "Arbeit, Freizeit, Ruhe, Vielfalt und Regionalität miteinander verbinden".
Hierfür schlagen sie u.a. vor, die Innenstadt aufzuwerten

Die FDP in Schneverdingen will außerdem das Ehrenamt entbürokratisieren und eine regelmäßige Familien- und Jugendkonferenz ins Leben rufen.

Welche Position die FDP zu den Themen

  • Barrierefreiheit & Mobilität
  • Partizipation & gemeinsame Gestaltung
  • Vereinswelt & Ehrenamt
  • Familie & Bildung

vertritt, können Sie im Fragebogen lesen, der Ihnen hier ► als PDF zum Download zur Verfügung steht.

Weiete Infos finden Sie auf dem Facebook-Auftritt der FDP Schneverdingen ►


Bündnis 90/Die Grünen

Den Fragebogen von Bündnis 90/Die Grünen gibt es in Kürze hier.


Bundestagswahl: Wer regiert Deutschland?

Am 26. September ist Bundestagswahl

Zwei Wochen nach der Kommunalwahl in Niedersachsen findet die Bundestagswahl statt.

Verschiedene Parteien und Kandidat*innen stellen sich zur Wahl. Doch wie funktioniert das mit dem Wählen eigentlich genau?

Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) hat zu allen Fragen rund um die Bundestagswahl 2021 eine Internetseite erstellt.

Auf einfach Politik ► finden Sie viele verschiedene Angebote, die Ihnen den Ablauf einer Wahl in Einfacher Sprache erklären. Es gibt auch Informationen, die helfen, eine eigene Entscheidung zu treffen.

Das Angebot "einfach POLITIK: Bundestagswahl 2021" gibt es:

© Bundeszentrale für politische Bildung/bpb


Wofür steht welche Partei? Die Wahlprogramme

Auch bei der Bundestagswahl stehen viele verschiedene Parteien zur Wahl. Jede Partei verfolgt ganz eigene Interessen. Die Parteien setzen unterschiedliche Schwerpunkte. Doch welche Partei steht wofür? Diese Frage beantworten die Parteien in ihren jeweiligen Wahlprogrammen.

Diese sind meist viele Seiten dick und in Schwerer Sprache geschrieben. Deshalb haben wir bei den im Bundestag vertretenen Parteien nachgefragt, ob sie uns ihr Wahlprogramm in Einfacher oder Leichter Sprache zur Verfügung stellen können (mit einer Ausnahme. Die Begründung dazu finden Sie hier ►)

Leider liegt uns bislang nur das Programm der SPD vor. Daher verweisen wir bei den anderen Parteien vorläufig auf das Wahlprogramm in Schwerer Sprache, bis auch diese ihr jeweiliges Programm in Leichter oder Einfacher Sprache anbieten.

Bündnis 90 / Die Grünen

Wahlprogramm ►
Wahlprogramm als Kurzfassung ►
Wahlprogramm als barrierefreies PDF ►

Das Wahlprogramm der Grünen soll im Verlauf des Sommers auch in Leichter Sprache, als Hörversion und in weiteren Varianten verfügbar sein.