Hilfe-Menü wieder schließen
Zu sehen ist ein Symbol für die VorlesefunktionSeite vorlesen
Zu sehen ist ein Symbol für die Einstellung der SchriftgrößeSeite vergrößern
Zu sehen ist ein Symbol für die KontrasteinstellungenKontrast ändern
Zu sehen ist ein Symbol für die Einstellung der GraustufenIn Graustufen darstellen
Zu sehen ist ein Symbol für Einfache SpracheIn Einfache Sprache übersetzen
Zu sehen ist ein Symbol für die ÜbersetzungsfunktionText markieren zum Übersetzen
Zu sehen ist ein Symbol für die ÜbersetzungsfunktionHilfe zu den Funktionen

Rockig für mehr Miteinander

Band Kellerproduktion hat einen Song für Inklusion geschrieben

Die Idee, unsere Bemühungen im Sinne der Inklusion mit einem Lied zu untermalen, kam spontan während eines Fotoshootings mit Aktion Mensch. Vor der Linse der Fotografin hatte sich die Schneverdinger Band Kellerproduktion gerade in Pose geworfen, als in einem Nebensatz der Hinweis fiel, man könnte ja auch ... gesagt, getan. Die vier talentierten Musiker Freddy, Nick, Fabian und Fabian setzten sich mit einigen Schlagworten aus dem Projektbüro zusammen und komponierten den Song "Da kann ja jeder kommen", der fortan für alle Projekte stehen soll, in denen es um mehr Miteinander geht.Das Ergebnis war überwältigend und so war der Gang ins Freezers-Studio, wo der Song professionell von Lennert Niemeyer aufgenommen und abgemischt wurde, der logische nächste Schritt. Finanziell unterstützt wurde die Studioaufnahme durch das Regionalmanagement der Hohen Heide ►. Im Laufe des Jahres 2019 soll es nun noch eine CD-Pressung mit einem zweiten Song geben und auch ein Video ist angedacht. Das Konzept liegt breits vor und der Dreh wird mit Schneverdingern und einer AG des FZB Jugendzentrums verwirklicht.

Auf dem Foto sind (von links) Fabian Ahnfeld, Projektkoordinator Oliver Hofmann, Freddy Ovens und Nick Rippa zu sehen. Es fehlt Fabian Peter.

Hier gibt es etwas auf die Ohren - unser Song ►