Hilfe-Menü wieder schließen
Zu sehen ist ein Symbol für die VorlesefunktionSeite vorlesen
Zu sehen ist ein Symbol für die Einstellung der SchriftgrößeSeite vergrößern
Zu sehen ist ein Symbol für die KontrasteinstellungenKontrast ändern
Zu sehen ist ein Symbol für die Einstellung der GraustufenIn Graustufen darstellen
Zu sehen ist ein Symbol für Einfache SpracheIn Einfache Sprache übersetzen
Zu sehen ist ein Symbol für die ÜbersetzungsfunktionText markieren zum Übersetzen
Zu sehen ist ein Symbol für die ÜbersetzungsfunktionHilfe zu den Funktionen

Schneverdingen räumt auf

Eine Aktion von Stadtjugendring und Partnern

Die Bedingungen mochten nicht ideal sein, aber wir wollten unseren gemeinsamen „Putztag“ in Schneverdingen und den Dörfern am 20. März zwischen 9.00 und 13.00 Uhr trotzdem gerne durchführen. Absagen gibt es doch schon genug, oder?

Beim Müllsammeln waren wir an der frischen Luft. Wir konnten uns aus dem Weg gehen und taten dennoch etwas gemeinsam. Mit dem Aktionstag „Schneverdingen räumt auf“ wollten wir zeigen, dass alle helfen können, unsere Stadt sauber und lebenswert zu erhalten.
Das neue Konzept sah vor, dass Mitmachende nur mit Personen des eigenen Haushalts sammeln gehen, bzw. je nach entsprechend dann geltender Regelung ggf. mit Zusatzperson(en).

Morgens konnten Müllsäcke, Greifer und Handschuhe nach Anmeldung beim Bauhof abgeholt werden, die von Stadtjugendring-Mitarbeitenden ausgegeben wurden.
Mittags konnte der gesammelte Müll dort auch abgegeben werden. Die Stadt Schneverdingen ließ für die Aktion zwei Container bereitstellen.
Statt dem eigentlich geplanten gemeinsamen Mittagssnack gaben die Mitarbeitenden des Stadtjugendrings als Dankeschön kleine Gutscheine pro Person aus.
Eine Anmeldung erfolgte per E-Mail unter
info@sjr-schneverdingen.de
oder auf der projekteigenen Homepage
www.svd-raeumt-auf.de


Die Presse berichtete über diese Aktion, siehe hier ►


Liebe Schneverdinger*innen

Ihr seid großartig!

Es haben sich so viele helfende Hände für die Aktion angemeldet, dass der Stadtjugendring am vergangenen Freitag die Reißleine ziehen musste. Anmeldestopp! Denn: Die meisten Sammelgebiete waren vergeben. Fast 300 Personen meldeten sich an.

Am Samstag dann war es soweit. Es wurde Müll gesammelt. Und das nicht zu knapp. Viele fleißige Helfer*innen waren im Stadtgebiet unterwegs.

Alleine oder – den aktuellen Regeln folgend – in kleinen Teams aus ein bis zwei Haushalten. Ausgerüstet mit Handschuhen, Greifzangen und blauen Müllsäcken waren sie aktiv. Einen prall gefüllten Müllsack nach dem anderen haben sie auf das Gelände des Bauhofs gebracht… Die Folge: Schneverdingen erstrahlt in neuem Glanz.

Was für eine Leistung!